Auf B.P.'s Spuren: Unser Sommerlager 2017

Baden-PowellDieses Jahr begeben sich die 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Spuren des Pfadfindergründers Baden-Powell, kurz „B.P.“. Vor 110 Jahren gründete er in England die heute weltgrößte Jugendbewegung. B.P.‘s Motto gibt dabei den roten Faden für dieses Sommerlager vor: „Ohne Abenteuer wäre das Leben tödlich langweilig.“ Nach einer einwöchigen Wanderung oder Kanutour mit der eigenen Gruppen stehen auf dem anschließenden zweiwöchigen Bezirkslager viele pfadfindertypische Aktivitäten auf dem Programm.

Das Sommerlager im Rückblick

Es beginnt: Am Donnerstag, den 22. Juni brechen die Ersten auf. Die Vorhut bereitet den Lagerplatz vor, um ein schönes Sommerlager zu ermöglichen. Der SDS-Kurs schlägt sich tapfer durch die Skrim. FB macht die letzten Schritte auf dem Weg zur Gruppenleitung.

Und schon ist die erste Woche verflogen. Die Gruppen reisen an. Die eine oder andere schlaflose Nacht, bevor es auf große Fahrt geht. Die einen waren schon öfter hier und freuen sich voller Erwartungen auf die neuen Erlebnisse. Andere sind zum ersten Mal da, haben schon viel gehört, sind aufgeregt, wollen selbst erfahren, was ein Sommerlager ist.

Und dann wird gewandert! Nasenbären, Jaguare, Waschbären, Timberwölfe und zwei Gruppenleitungstouren sind eine abenteuerliche Woche lang unterwegs. Für die Wombats, Feuerfüchse, Fenneks und noch zwei Leitungsgruppen geht es in Kanus über Flüsse und Seen. Der SDS-Kurs nimmt eine lehrreiche Woche lang den Lagerplatz in Beschlag.

Das Bezirkslager beginnt! Refsholt, der Lagerplatz, alter Freund und neue Heimat.

  • Erst einmal wird das Zuhause der nächsten Wochen wohnlich gestaltet.
  • Was man als Pfadfinderin und Pfadfinder alles Nützliches kann, lernen wir dann beim Postenlauf.
  • Es folgen zwei Tage auf Tour.
  • Und wer hat die Kohte abgebaut? Rätseln beim Reality Brettspiel.
  • „Woll’n durch Moor und Sümpfe waten“ – hajken durch die schöne Skrim.
  • Pfadiolympiade: Möge die beste Gruppe gewinnen!
  • Dann hatten die Gruppen Zeit, ihren Tag erlebnisreich zu gestalten. Den Abend verbringen die Stämme unter sich.
  • Früh aufstehen und ab nach Oslo! Die beeindruckende Stadt bietet viel zu sehen.
  • An den Teig, fertig, los! Der Stockbrot-Contest. Herzlichen Glückwunsch an die Waschbären! Es folgt ein köstlicher Nachmittag mit Erfolg für die Reisegruppe Sonnenschein.
  • Und schon neigen wir uns dem Ende. Das Gurkenrudel geht siegreich aus dem Geländespiel hervor. Glückwunsch!

Was bleibt, sind gute Erinnerungen und Vorfreude auf das nächste Jahr.

 

 

3 Kommentare

  1. Svea und Lea

    Nach den einwöchigen Gruppenfahrten sind alle Gruppen unbeschadet und gut gelaunt auf dem Lagerplatz in Refsholt angekommen. Der Lagerplatz wird seit gestern Nachmittag aufgebaut und nimmt nun langsam Gestalt an. Bei der gestrigen Eröffnungslagerfeuerrunde hörten wir die spannenden Berichte von den Gruppenfahrten und vebrachten einen gemütlichen Abend mit Chai und Gitarrenliedern.
    Wir freuen uns auf ein erlebnisreiches Lager und senden euch liebe Grüße vom Sommerlager 2017 in Norwegen!

    Geschrieben am 09.07.2017 #
  2. Svea und Lea

    Hej Hej,
    nach spannenden Tagen auf dem Lagerplatz und auf Tagestouren in der Region freuen wir uns in den nächsten Tagen auf spannende Programmpunkte, wie zum Beispiel das Reality Brettspiel oder unseren zweitägigen Hajk.

    Bei den Tagestouren verbrachten die Gruppen ihren Tag in der Stadt, auf dem Kyststien, dem Viksfjord, dem Farris, uvm.
    Zu Fuß, mit dem Kanu, oder unserem Motorboot hatten die Pfadfinderinnen und Pfadfinder zwei schöne Tage und hatten sehr viel Spaß zusammen.

    Geschrieben am 12.07.2017 #
  3. Svea und Lea

    Hallo ihr Lieben!
    Ein paar weitere erlebnisreiche Tage sind vergangen. Nachdem wir unseren Gruppenleitungen beim Reality Brettspiel erfolgreich geholfen haben, den Dieb ihrer Kohte zu entlarven, ist der zweitägige Hajk nun auch vorbei.
    Obwohl wir von unzähligen Gnotzen zerbissen wurden, haben wir das schöne Wetter, die Landschaft und das Wandern genossen und hatten viele schöne Erlebnisse.
    Heute haben wir einen norwegischen Gottesdienst in der Kirche von Stavern besucht, und stellten danach unser Können bei einer Pfadi-Olympiade unter Beweis.
    In der heutigen Lagerfeuerrunde werden die Gewinner der Olympiade und des Hajks gekürt und es findet das Finale der Wikingerschach-Liga statt.

    Geschrieben am 16.07.2017 #

Schreib einen Kommentar